Fussball-WM-2022 Wettquoten » Wer wird Weltmeister?

Die Fußball Weltmeisterschaft 2022 steht in den Startlöchern und nicht nur die Teams wartet darauf, dass es endlich losgeht, sondern natürlich auch die Fans. Auch wenn das Turnier unter großer Kritik steht, werden natürlich viele Fans trotzdem zuschauen und ihre Nationalmannschaften anfeuern. Am Ende kann es aber nur eine Mannschaft schaffen, den Titel zu gewinnen.
Fussball-WM-2022 Wettquoten » Wer wird Weltmeister?
Und selbstverständlich sind auch schon die verschiedenen Wettanbieter wie NetBet Sportwetten und Co. zur Stelle, um die Fans regelmäßig mit Quoten und spannenden Wetten zu versorgen. Die Wettquoten haben auch gleichzeitig den Vorteil, dass damit gezeigt wird, welche Teams die Favoriten auf den Titel sind. Unterm Strich lässt sich sagen, dass es diesbezüglich keine Überraschungen gibt, aber das macht es umso spannender. In diesem Artikel werden die Fußball WM 2022 Favoriten auf den Weltmeistertitel vorgestellt.

Die Favoriten der Fußball Weltmeisterschaft 2022

Es ist schon sehr lange her, dass eine Nation ihren Titel verteidigen konnte. Das gelang ohnehin bisher nur Brasilien und Italien. Bei den letzten fünf Weltmeisterschaften gab es fünf verschiedene Weltmeister. Insofern bleibt es spannend. Manche davon gehören auch jetzt wieder zu den Topfavoriten für das Turnier in Katar.

Brasilien wartet seit zwanzig Jahren auf sechsten Titel

Fussball Weltmeisterschaft Teilnehmer BrasilienImmer noch ist Brasilien Rekordsieger der Weltmeisterschaften. Fünfmal konnte Brasilien bisher den Titel gewinnen, was 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002 der Fall gewesen ist. Damit wartet aber die große Fußballnation schon seit zwanzig Jahren auf den erneuten Gewinn der Weltmeisterschaft. Auch 2014 konnte man sie nicht im eigenen Land gewinnen, sondern schied sogar sehr deutlich gegen Deutschland im Halbfinale aus. Allerdings wird die Seleção in diesem Jahr einmal mehr als topfavorisierte Mannschaft auflaufen und der Blick auf das Team gibt dieser Prognose der Wettanbieter recht. Alison im Tor, Marquinhos und Militao in der Abwehr, Fabinho im Mittelfeld oder natürlich auch Neymar ganz vorne. Diese Mannschaft muss man erst einmal schlagen. Brasilien also Topfavorit auf den Titel.

Letzte Chance für Messi mit Argentinien

Fussball WM in Katar: Teilnehmerland ArgentinienEinmal stand Lionel Messi ganz kurz davor, scheiterte am Ende jedoch mit Argentinien. In diesem Jahr wird der argentinische Superstar zum fünften Mal an einer WM Endrunde reilnehmen. 2006 war er in Deutschland das erste Mal mit dabei, 2014 stand er mit La Albiceleste im Finale, verlor allerdings gegen das DFB Team. In diesem Jahr könnte es unter Trainer Lionel Scaloni klappen. Immerhin hat man im letzten Jahr als perfekte Vorbereitung die Copa America gewonnen, was zuvor achtundzwanzig Jahre lang nicht geklappt hat. Argentinien definitiv eines der favorisierten Teams, das mit Lautaro Martinez, Cristian Romero oder auch Lisandro Martinez noch zahlreiche weitere Stars neben Messi im Team hat.

Kann Frankreich den Titel verteidigen?

WM Teilnehmer FrankreichAuf die französische Nationalmannschaft richtet sich der Blick natürlich auch ganz besonders, denn die Franzosen werden als Titelverteidiger antreten. 2018 konnten sie in Russland den Titel gewinnen und wollen natürlich das Kunststück vollbringen, diesen Titel auch zu verteidigen. Das wird aber alles andere als einfach. Zur Erinnerung: 2014 schied Weltmeister Spanien schon in der Gruppenphase aus. Gleiches Schicksal erlitt auch Deutschland 2018, nachdem man vier Jahre zuvor den Titel gewonnen hatte. Die Mannschaft braucht sich jedenfalls nicht zu verstecken. Kylian Mbappé, Aurélien Tchouameni, Kingsley Coman, Osmane Dembélé, Lucas Hernández, Dayot Upamecano und natürlich auch Benzema, Pavard, Konaté, Thuram und Griezmann sind nur einige Spieler des französischen Kaders.

Hält der Trend der Three Lions an?

England bei der Fußball WM in KatarDer bisher einzige WM Titel für England datiert auf das Jahr 1966. Seitdem haben es die Three Lions es nicht einmal mehr bis ins Finale geschafft. Allerdings ist der jüngste Trend vielversprechend, der mit der Verpflichtung von Gareth Southgate als Trainer von England begonnen hat. Bei der letzten Weltmeisterschaft schaffte man es ins Halbfinale, im letzten Jahr stand man im Endspiel der Europameisterschaft. Das englische Team ist wirklich gut aufgestellt, unter anderem auch im Tor, wo man mit Jordan Pickford und Aaron Ramsdale zwei starke Leute auf der Linie hat. Phil Foden, Jude Bellingham, Harry Kane, Raheem Sterling, Trend Alexander-Arnold oder auch Jordan Henderson sind die Spieler, die England zum Titel bringen könnten.

Spanien

Fußball Weltmeister Spanien bei der Katar WM 2022Seit 2010 mit dem WM Titel bzw. 2012 mit dem Gewinn der Europameisterschaft war bei Spanien nicht mehr viel los auf der Ebene der großen Turniere. 2014 schied man in der Gruppenphase aus, 2018 im Achtelfinale. Im letzten Jahr reichte es zumindest bei der EM zum Halbfinale. Topfavorisiert wird Spanien nicht in die Weltmeisterschaft 2022 starten, aber ohne Frage muss man die Mannschaft natürlich mit auf dem Zettel haben. Unter Trainer Luis Enrique wird es ins Turnier gehen. Mit Spielern wie Pedri, Gavi, Rodi, Dani Olmo, Torres oder Morata ist man sehr stark aufgestellt und wird definitiv ein Team sein, das schwer zu schlagen ist. Interessant wird es auch deshalb, weil Spanien zusammen mit Deutschland in der Gruppe E beginnen wird.

Deutschland

Deutschland bei Fußball WM 2022Die deutsche Nationalmannschaft ist eigentlich immer eines der favorisierten Teams. Allerdings definitiv nicht topfavorisiert. Das hat man auch den letzten beiden großen Turnieren zu verdanken, in denen man schon früh ausgeschieden ist. Bei der letzten Fußball WM immerhin als amtierende Weltmeister schon in der Gruppenphase. Aber unter Trainer Hansi Flick will man jetzt endlich wieder ganz oben angreifen und wird mit Spanien, Costa Rica und Japan in einer Gruppe starten. Das wird durchaus schwierig, aber natürlich machbar. Für Spieler wie Manuel Neuer und Thomas Müller könnte es vielleicht schon die letzte Weltmeisterschaft sein. Das Team hat viele starke Spieler zu bieten. Unter anderem auch Jamal Musiala, der für viele der Hoffnungsträger des DFB Teams ist.

Die Mannschaften im erweiterten Favoritenfeld

Man muss natürlich die Mannschaften wie Brasilien, Argentinien oder eben auch Deutschland ganz weit vorne sehen. Aber eine Garantie auf den Titel gibt es nicht. Auch nicht für die Favoriten. Die Mannschaften im erweiterten Favoritenfeld sollte man ebenfalls im Blick haben. Europameister Italien zählt allerdings nicht dazu, denn die Italiener haben die Qualifikation verpasst.

Allerdings sind die Teams Niederlande, Belgien und Portugal definitiv gut genug, um ebenfalls nach dem Titel zu greifen. Portugal gewann 2016 die Europameisterschaft, Belgien ist seit Jahren immer gut mit dabei, was die großen Turniere angeht und auch die Niederlande hat mittlerweile wieder eine junge und schlagkräftige Truppe zusammen.

Fazit zum Fussball WM 2022 Weltmeister Tipp

Natürlich kann man vor dem Turnier noch nicht sagen, welche Mannschaft letztendlich den Titel gewinnen wird. Feststeht aber, dass einige Teams dafür infrage kommen. Grundsätzlich sind es die Nationen, die man immer bei einer Fußball WM weit vorne sehen muss. Brasilien und Argentinien sind besonders stark aufgestellt, aber auch Frankreich hat beste Chance, um den Titel zu verteidigen. Bei England, Spanien und Deutschland ist das Potenzial jeweils riesig, aber die Mannschaften müssen erst noch zeigen, ob es wirklich zum großen Wurf reichen kann. Und mit Belgien, Portugal oder auch der Niederlande gibt es weitere Nationen, bei denen der Titel keine so große Überraschung wäre. Die WM in Katar wird vom 20. November bis zum 18. Dezember 2022 laufen.

Bewertung:
Besucher:
153 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball-Meister
Erstellt:
21. Nov 2022

Kommentare zum Artikel "Fussball-WM-2022 Wettquoten » Wer wird Weltmeister?"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: