7. Spieltag im Überblick

Fr 03.10.08 20:30

Arminia Bielefeld –  Karlsruher SC 1:2 (0:1)

Der KSC konnte am Freitag seinen ersten Dreier feiern und landete mit dem hochverdienten Sieg über die Arminia im Mittelfeld der Tabelle.

Sa 04.10.08 15:30

Bayern München – VfL Bochum 3:3 (2:1)

Dass es bei den Bayern zurzeit nicht rund läuft das weiss man bereits seit zwei Spieltagen. Auch gegen Bochum sollte kein Dreier her, sodass es in München immer unruhiger wird.

Nach einem 3:1 Vorsprung der Bayern durch Doppeltorschützen Zé Roberto und van Buyten kamen die Bochumer noch zum unerwarteten Punktgewinn, dank den Treffern von Dabrowski und Grote.

Dank der drei schlechten Partien in Folge startete der FCB mit dem schlechtesten Saisonstart seit 31 Jahren in die Bundesligasaison 2008/09.

VfB Stuttgart – Werder Bremen 4:1 (2:0)

6:3 hieß das Ergebnis aus der abgelaufenen Spielsaison für die Stuttgarter und auch diese Saison gingen die Schwaben mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Kabine, da Bremen nach starken Spielen an diesem Spieltag nichts entgegen zu setzen hatte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Stuttgart auf 3:0 und erst dann wachten die Bremer auf – zu spät, denn nach dem Anschlusstreffer erhöhten die Schwaben auf 4:1 was auch der Endstand war.

Bayer Leverkusen – Hertha BSC 0:1 (0:0)

Leverkusen stellte mit 18 Toren in sechs Partien einen neuen Vereinsrekord auf. Daher wollte die Bayer-Elf auch gegen die Berliner Vollgas geben, was ihnen auch gelang, doch zählbares sprang dabei nicht heraus.

Berlins Keeper Drobny hielt alles was auf seinen Kasten kam und brachte die Leverkusener fast zu Verzweiflung. Kurz vor Ende der Partie war es dann Voronin der überraschend die Berliner zum Sieg schoss.

Borussia M’gladbach – 1. FC Köln 1:2 (1:1)

Im rheinländischen Derby ging es schon im Vorfeld heiss zur Sache. Denn Aufgrund von Unruhen vor der Begegnung im Umfeld des Stadions, wurde die Partie mit 12-Minütiger Verspätung angepfiffen.

Auf dem Rasen war das Spiel relativ Fair. Zudem hatten beide Schlussmänner die jeweils ersten Treffer auf ihre Schulter zu nehmen, den beide Tore resultierten aus krassen Torwartfehlern.

Den Siegtreffer der Kölner erzielte Novakovic in der 88. Spielminute per Freistoss und sorgte somit, dass Gladbachs Trainer Jos Luhukay am Sonntagabend den Trainerposten räumen musste. Vorerst übernimmt Sportdirektor Christian Ziege das Training.

1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 2:1 (0:0)

Die Sieglosen Frankfurter wollten beim Aufsteiger Hoffenheim vorerst ihre Defensive stärken, was den Hessen auch im ersten Durchgang gut gelang. Doch nach dem Seitenwechsel fackelte Ba nicht lange und brachte seine Mannschaft in Führung.

Doch die Frankfurter gaben nicht auf und Steinhöfer erzielte den Ausgleichstreffer. Doch Ba hatte an diesem Tag einen guten Lauf und brachte die Mannheimer erneut zur Führung. 20 Minuten vor dem Ende der Partie war Frankfurt nah am Ausgleich doch Ibersberger verhinderte sensationell und artistisch den erneuten Ausgleich der Hessen.

Somit hatte Hoffenheim für eine Nacht die Tabellenführung wieder inne.

So 05.10.08 17:00

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 2:2 (1:0)

Hauchdünn schrammten die Schalker an der Niederlage vorbei. Dabei sah es gar nicht mal so schlecht aus. Zwar konnten die „Königsblauen“ spielerisch nicht wirklich überzeugen, doch trotzdem ging man durch Kuranyi in Führung der damit auch seine Torflaute beendet hat.

Doch im Anschluss wollten den Schalkern nichts mehr gelingen, sodass Wolfsburg immer mehr auf den Ausgleich drückte, den Dzeko nach dem Seitenwechsel mit einen wuchtigen Kopfball schließlich auch erzielte. Joker Caiuby erzielte den Führungstreffer der „Wölfe“.

Doch Wolfsburg dezimierte sich im zweiten Durchgang dann selbst, als Costa wegen Notbremse die rote Karte sah. Den anschließenden Elfmeter vergab Rafinha an Bengalio.

Bei dem letztem Eckball setzte Schalke nochmals alles auf eine Karte und selbst Neuer stürmte mit nach vorne, der maßgeblich am 2:2 Ausgleichstreffer beteiligt werden sollte, da er zu Kuranyi auflegte, der das 2:2 markierte.

Borussia Dortmund – Hannover 96 1:1 (1:1)

Nach dem UEFA-Cup-Aus der Borussen gilt nun die volle Konzentration auf die Bundesliga und dementsprechend begannen die Schwarz-Gelben auch schwungvoll und gingen auch hochverdient in Führung. Doch das 2:0 durch Kovac fand nicht die Anerkennung und wurde daher auch nicht gewertet.

Wie aus dem Nichts kam der Ausgleichstreffer der Niedersachsen die jedoch für den Sieg vor und nach dem Seitenwechsel zu wenig taten.

Energie Cottbus – Hamburger SV 1:2 (0:0)

Über einen Last-Minute Sieg konnten sich die Hamburger freuen die sich damit erneut die Tabellenspitze holten. Das Spiel begann jedoch schlecht für die Hanseaten. Erst musste Linksverteidiger Atouba verletzt runter. Selbst Vertreter Jansen musste auch verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Doch die Hamburger ließen sich nicht beirren und durch Olic in Führung. Im Anschluss hatten die Hamburger viele Gelegenheiten den Sack zu zumachen. Doch wie es nun mal im Fussball ist, wer vorne die Dinger nicht macht, braucht sich nicht wundern, wenn er sie hinten kassiert. So geschah es auch.

Jelic der den Ball aus kurzer Distanz im Netz unterbrachte, ließ die Cottbusser über einen schmeichelhaften Punktgewinn träumen. Jedoch zerplatzte der Traum, als Petric kurz vor dem Ende der Partie den Ball zum 2:1 für Hamburg über die Linie köpfte.

Bewertung:
Besucher:
2.090 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
6. Okt 2008

Kommentare zum Artikel "7. Spieltag im Überblick"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: