SV Tanne Thalheim Fussball

SV Tanne Thalheim Fussball Verein

Der SV Tanne Thalheim Fussball Klub ist ein deutscher Sportverein aus Thalheim/Erzgebirge in Sachsen. Er bietet seinen Mitgliedern Fußball, Handball, Schwimmen, Ski-Sport, Tischtennis, Turnen und Volleyball an. Von 1990 bis 2001 war auch das Ringen vertreten.

Geschichte des SV Tanne

Wie auch in anderen Städten hat der SV Tanne Thalheim Fußball seine Ursprünge in den Turnvereinen. 1864 erlebte man den Anfang des Fußballsports, wurde aber durch den Deutsch-Französischen Krieg nur sechs Jahre später unterbrochen. Die Männer griffen statt der Hantel zur Ertüchtigung zum Gewähr. 1874 wurde der Sport im Verein wieder aufgenommen. Es wurde zunächst in einem Gasthaus bzw. auf dem angrenzenden Platz geturnt. Es wird berichtet, dass bereits 1912 auf anliegenden Wiesen das erste Mal Fußball gespielt wurde. Fußballclub „Thalheimer Sportvereinigung Tanne“ selbst wurde 1920 zum Leben erweckt. Zwischen 1921 und 1923 wurde der Pfarrgrund gebaut, was dem heutigen heutige Waldstadion entspricht. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden alle deutschen Fußballvereine aufgelöst. 1946 erfolgte in Thalheim die Gründung der FDJ-Sportgemeinschaft, die schon 1948 bereits auf 110 Mitglieder zurück greifen konnte. Der Verein wurde anschließend als SG Thalheim neu gegründet. Er wurde zum BSG und trat unter den Namen Vorwärts Thalheim, 3 Tannen Thalheim, Fortschritt Thalheim, VEB Strumpfkombinat ESDA und ESDA Thalheim auf.

Screenshot der Homepage vom SV Tanne Thalheim, aufgenommen am 13.03.2018

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom SV Tanne Thalheim,
aufgenommen am 13.03.2018

Der Klub spielte fast die ganze Zeit des DDR-Fußballs in der Bezirksliga Karl-Marx-Stadt mit einigen kurzen Unterbrechungen. Die Spiele der 1. Mannschaft zogen schnell bis zu 2000 Zuschauer an. Der Arbeitersportplatzes am Stadtbadweg wurde Anfang 1951 wiederhergestellt. Nach acht Jahren konnte der Rasenplatz im Herbst mit einem Punktspiel gegen Stahl Callenberg, wenn auch mit einer 1:2 Niederlage, eingeweiht werden. Zwischen 1966 und 1970 wurde der Sportplatz noch ein Mal grundlegend umgestaltet. In einem Freundschaftsspiel gegen die DDR-Oberligamannschaft von Wismut Aue wurde der neue Grund eingeweiht. 1953 gelang der Aufstieg in die Bezirksliga.

Der Verein konnte bis 1957 auf bemerkenswerte Erfolge zurückgreifen. Man knüpfte zur dieser Zeit auch Kontakte in die „Westzone“, und konnte zum Beispiel den TSV Gaildorf 1955 mit 1:0 besiegen. Auf einen Pokalerfolg konnte die Mannschaft 1974 im sogenannten FdGB-Bezirkspoka verweisen. 1976, Fortschritt Thalheim genannt, stieg die Mannschaft von der Bezirksklasse in die Kreisklasse ab. Es war ein Glücksgriff, als man sich entschloss, den Bezirksligaspieler Wolfgang Richter aus Stollberg als Übungsleiter zu verpflichten. Mit ihm gelang 1984 der Aufstieg zur Bezirksliga. Das freute auch die Zuschauer, deren Zahl sich auf rund 1000 zur dieser Zeit bewegte.

Im August 1986 wurde der Verein umgetauft und war nun unter dem Namen ESDA Thalheim bekannt. Nach der Deutschen Wiedervereinigung wurde der historische Name wieder übernommen. In der Saison 1989/1990 gelang die Eingliederung in die neu zu schaffende Landesliga, und war mit dem 5. Platz ein Mitgründer und spielte ein Jahrzehnt in der Sachsenliga. Aufgrund des wirtschaftlichen Abschwungs ging wegen fehlender finanzieller Mittel die Spielstärke des Teams verloren und die Mannschaft konnte im Jahr 2000 den Abstieg nicht mehr verhindern. Man rutschte durch die Bezirksliga und Bezirksklasse und fand sich nach der Serie 2001/02 in der Kreisliga wieder. Der fünfte Platz in der 2002/03 Saison stellte den absoluten Tiefpunkt dar. Der zweite Platz der folgenden Saison sicherte jedoch den Aufstieg in die Bezirksklasse. Ab der Saison 2011/12 schaffte der Klub sich in der Bezirksliga West zu etablieren.

100 jähriges Jubiläum - SV Tanne Thalheim

2012 feierte der SV Tanne Thalheim Fussball Verein sein 100-jähriges Bestehen. Die Festwoche startete mit einem Mini-Turnier von drei Teams. Man konnte viele bekannte Gesichter im Waldstadion wiedererkennen. So war der ehemalige Spieler André Kopecki, der in den alten Bundesländern lebt, darunter. Sein Mannschaftskamerad Thomas Hösel, der die Organisation leitete, hätte fast alle ehemaligen Spieler dazu bewegen können, bei der Veranstaltung dabei zu sein. Immerhin waren 23 Spieler der Einladung gefolgt. Mit sechs Punkten gewannt ein Spieler-Mix aus den Mannschaften Thalheim 2 und 3 und einigen Spielern des SV Victoria Einsiedel das Spiel mit nur einem Gegentor. Der offizielle Festakt ging am Abend weiter. Zahlreiche geladene und prominente Gäste, darunter der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel und der stellvertretende Vorsitzende des sächsischen Fußball-Verbandes, Herr Gernhardt waren anwesend.

Der SV Tanne Thalheim in 2018

Heute zählt der Großverein SV Tanne rund 780 Mitglieder, die sich auf sieben Abteilungen verteilen. Er ist nach dem FC Erzgebirge Aue der zweitgrößte Verein im Erzgebirgskreis. Die stärkste Abteilung davon ist dem Fußballsport zugeordnet und etwa 260 Mitglieder stark. In der Saison 2016/17 errang die 1. Herrenmannschaft des SV Tanne Thalheim 2 den 1. Platz. Ebenfalls die B-Junioren SpG Thalheim/Burkhardtsdorf/Brünlos und C-Junioren des SpG Thalheim/Jahnsdorf/Burkhardtsdorf konnten jeweils den 1. Platz für sich verbuchen.