SV Roßbach/Wied

Wer sich mal kräftig erholen möchte, den kann sein Weg auch nach Rheinland-Pfalz führen. Genauer gesagt in die Gemeinde Roßbach, die im Landkreis Neuwied zu finden ist. Lohnen kann ein Aufenthalt in dem Ort mit seinen knapp über 1.400 Einwohnern, weil es sich um einen offiziellen Luftkurort handelt. Der Ort ist am Rande des Westerswaldes zu finden und zudem fließt auch der Fluss Wied hindurch, der ein Nebenfluss des Rheins ist. Auch wenn der Ort an sich nicht groß ist, kann ein Besuch schon interessant sein. Hier kann man sehr gut wandern – beispielsweise zum Roßbacher Häubchen, dem Wahrzeichen von Roßbach. Auch gibt es mehrere Vereine. Neben einem Karnevalsclub, dem Tennisverein und der Freiwilligen Feuerwehr wird natürlich auch Fußball gespielt. Dafür ist der SV Roßbach/Wied zuständig, der heute allerdings im Verbund als SV Roßbach/Verscheid spielt. Heute ist der Verein in der Kreisliga aktiv, hat aber in der Vergangenheit auch schon in der Oberliga gespielt. Alles Wichtige zum Verein in diesem Artikel.

Die Historie des SV Roßbach/Wied

Screenshot der Homepage vom SV Roßbach/Wied, aufgenommen am 11.09.2014

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom SV Roßbach/Wied (www.sv-rossbach-wied.de),
aufgenommen am 11.09.2014

Ende der sechziger Jahre wurde der Verein SV Roßbach/Wied gegründet, allerdings geht die Fußballhistorie im Ort schon etwas länger zurück. Tatsächlich hatte es schon zuvor die SpVgg Breitscheid-Roßbach gegeben, die allerdings den Spielbetrieb eingestellt hat. Nun entstand eine Lücke, die gefüllt werden wollte. Das geschah, in dem 1968 der neue Verein gegründet wurde. Vom Start weg hatte der SV Roßbach/Wied 48 Mitglieder, mit denen es dann wieder auf den Platz ging. Endlich gab es wieder Fußball im Ort.

Über die Jahre konnte der Verein wachsen und vor allem auch Erfolge erzielen. Bald schon ging es im Verein auch nicht alleine nur um Fußball, da neue Abteilungen eingeführt wurden. Bereits 1971 war das die Abteilung für Tischtennis. Später kam dann auch noch 1995 die Abteilung für Damengymnastik dazu. Ohne Frage spielt der Fußball aber die Hauptrolle im Club. Der Verein gehört zum Fußballverband Rheinland und Ende der achtziger Jahre konnte ein neuer Sportplatz gebaut werden.

Interessant wurde es in den späten neunziger Jahren. Nicht nur gelang der Aufstieg in die Kreisliga A, sondern danach auch noch mehrere weitere Aufstiege, sodass man es 2001 bis in die Rheinlandliga schaffte. Seit 1994 spielte man auch als gemeinsames Team mit dem SV Verscheid als SG Roßbach/Verscheid. Unter diesem Verbund sollte 2007 sogar noch der Aufstieg in die Oberliga Südwest erfolgen. In der ersten Saison konnte man auch einige Achtungserfolge erzielen. Im Jahr zuvor traf man in der Hauptrunde des DFB Pokals auf Borussia Mönchengladbach, was natürlich ein ganz besonderes Spiel in der Vereinshistorie gewesen ist. Seit 2014 hat es einige Abstiege gegeben.

Der SV Roßbach/Wied heute

Seit 2007 bilden Roßbach und Verscheid tatsächlich einen gemeinsamen Verein und spielen als SV Roßbach/Verscheid. Man läuft in den Vereinsfarben Rot und Weiß auf und spielt am Sportplatz in der Au. In dem Stadion finden rund 2000 Zuschauer Platz. Die erste Mannschaft spielt in der Kreisliga A, in der es gegen Gegner wie den HSV Neuwied, TuS Asbach, SG Puderbach oder auch SV Türkiyemspor R.-B. geht. In der Kreisliga C ist derzeit die zweite Mannschaft aktiv.

Außerdem gibt es auch noch mehrere Jugendmannschaften, die ebenfalls in Verbünden spielen. Als JSG Wiedtal Roßbach/Verschein spielen die A- und B-Junioren. Darunter gibt es noch den JSG Wiedtal Niederbreitbach für die D-Jugend und den JSG Wiedtal Waldbreitbach für die E- und F-Junioren. Jugendfußball ist also sehr wichtig im Verein, aber die Orte können für sich nicht genug Spieler zusammenbekommen, um am Spielbetrieb teilzunehmen. Neben dem Fußball ist auch weiterhin die Damen-Fitness ein wichtiger Bestandteil im Club. Wer sich informieren möchte, eventuell auch über eine Mitgliedschaft nachdenkt, der findet alle relevanten Informationen des SV Roßbach/Verscheid auf der vereinseigenen Webseite.