SSV Meschede Fussball

SSV Meschede - ein Verein mit langer Geschichte aus dem Sauerland

Die Mittelstadt Meschede im Sauerland, die etwa eine Stunde von Dortmund entfernt liegt und etwas über 30.000 Einwohner hat, beheimatet mit dem SSV Meschede auch einen Sportverein, der bereits im Jahre 1882 gegründet wurde. Ursprünglich unter dem Namen TV Meschede ins Leben gerufen, entwickelte sich aus dem ehemaligen Turnverein, mit dem stetigen Zuwachs an Abteilungen, im Jahre 1934 der Spiel- und Sportverein (kurz SSV) Meschede. Heute werden in dem Verein unter anderen die folgenden Sportarten aktiv betrieben: Badminton, Basketball, Handball, Judo, Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis, Turnen, Volleyball und sogar Herzsport. Als geschäftsführender Vorstandsvorsitzender ist aktuell Thomas Alberts. Ihm zur Seite stehen die Vorstandsmitglieder Manfred Breider, Martin Kettler, Waltraut Kotthoff und Andrea Krick. Dieser Text soll sich allerdings in erster Linie mit der SSV Meschede Fussballmannschaft beschäftigen.

Die SSV Meschede Fussball Abteilung

Screenshot der Homepage vom SSV Meschede, aufgenommen am 26.02.2018

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom SSV Meschede,
aufgenommen am 26.02.2018

Die Fussball Abteilung des SSV Meschede setzt sich unter anderem aus den Jugendteams zusammen, die bis hinunter zur G-Jugend reichen und 12 Mannschaften umfassen. Im Seniorenbereich spielt die erste SSV Meschede Fussballmannschaft in der Bezirksliga 4. Die zweite Mannschaft aus Meschede kämpft wiederum in der Kreisklasse B West an den Wochenenden um Punkte. Nicht zuletzt umfasst die Fussball Abteilung des SSV Meschede auch die „Alten Herren“, welche an verschiedenen Turnieren und Meisterschaften, auf die alten Tage hin, noch ein paar Bälle kicken. Abteilungsleiter der Fußballer ist Franz Schamoni, als Geschäftsführer fungiert Marcel Vosshage.

SSV Meschede 2. Mannschaft – Klassenerhalt in der Kreisliga ist das Ziel

Die zweite SSV Meschede Fussballmannschaft, die in der Kreisliga B West an den Start geht, kämpft dort um den Klassenerhalt. Aktuell auf Position 11 in der Tabelle dieser Liga platziert, beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze, die ab Platz 14 beginnen, derzeit 5 Punkte. Da der Abstand zu Platz 10 dagegen, bereits zu Mitte der laufenden Saison 8 Punkte beträgt, kann es für die Mannschaft in der restlichen Saison lediglich darum gehen, die Klasse sicher zu halten und somit die Saison so gut wie möglich über die Bühne zu bringen. Ihre Spiele in der Kreisliga B West, bestreitet die 2. Mannschaft des SSV Meschede auf dem Kunstrasenplatz des Sportzentrums Dünnefeld am Dünnefeldweg in 59872 Meschede. Wer sich eine Begegnung der 2. Mannschaft des SSV Meschede, die von Trainer Thomas Butz gecoacht wird anschauen möchte, hat hierzu an den Spieltagen der Kreisliga B West, die in der Regel sonntags zwischen 12 und 15 Uhrterminiert sind, Gelegenheit. Mehr Beachtung erhält zumeist jedoch die erste Mannschaft, welche Momentan ebenfalls vor einer Zerreißprobe in Ihrer Spielklasse steht.

SSV Meschede 1. Mannschaft – Abstiegskampf in vollem Gange

Die erste Mannschaft des SSV Meschede, trägt ihre Spiele in der Bezirksliga 4, auf dem Rasenplatz des Sportzentrums Dünnefeld am Dünnefeldweg in 59872 Meschede, aus. In dieser Liga kämpft die Mannschaft, unter der Leitung des neuen Übungsleiters Rafael Bremer, welcher in der Winterpause Nico Hofman abgelöst hat, um das sportliche Überleben. Dabei war die Mannschaft erst in der vergangenen Saison aus der Landesliga in die Bezirksliga abgestiegen und der Verein hatte dementsprechend gänzlich andere Ansprüche an die aktuelle Saison. Dort steht man zum aktuellen Zeitpunkt nur auf Platz 14 der Tabelle, welcher den Abstieg bedeuten würde. Allerdings liegt die Mannschaft mit nur einem Punkt Rückstand, auf einen Nichtabstiegsplatz, noch gut im Rennen.

Voller Hoffnung zum Ziel Klassenerhalt

Hierzu muss der neue Trainer Rafael Bremer nun jedoch die richtigen Maßnahmen treffen und seine Elf sowohl taktisch als auch körperlich auf Vordermann bringen, damit der Klassenerhalt auch wirklich gelingt. Sollten er und die gesamte Mannschaft an dieser Aufgabe scheitern, wäre dies nach dem Abstieg aus der Landesliga in der vorangegangenen Saison, ein weiterer sportlicher Tiefpunkt in jüngerer Vergangenheit. Doch davon redet im Meschede niemand, vielmehr ruhen die Hoffnungen der Fans und Verantwortlichen darauf, dass die Mannschaft Ihre Qualität in der Rückründe öfter aufblitzen lässt, als in der völlig verkorksten Vorrunde. Hierzu kommt es allerdings auch weiterhin und am besten noch deutlich öfter als in der Vorrunde, auf Stürmer und Toptorjäger Gökan Palatin an, der in der laufenden Saison bislang sechsmal einnetzen konnte. Mit nur einem Treffer weniger und somit bereits 5 Saisontoren liegt Robin Balder auf Platz zwei in der internen Torjägerliste des SSV Meschede. Im ersten Spiel der Rückrunde, was der SSV mit 3:2 gegen TUS Sundern gewinnen konnte, erfüllte Palatin die in Ihn gesetzten Erwartungen bereits und trug so Maßgeblich zum Sieg zum Rückrundenauftakt bei. Aktuell heisst es also für die SSV Meschede Fussball Abteilung noch zittern, doch sollte die Mannschaft diese Leistung in den kommenden Spielen bestätigen, dann könnte das Abstiegsgespenst schon bald wieder aus Meschede verschwinden.